Reisen & Genießen

Die 10 schönsten Wanderwege im Schwarzwald

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

 

Unterwegs auf den malerischen Genießerpfaden

 

Für Wanderer ist der Schwarzwald ein Paradies. Aber auch für alle, die gerne gut essen und ein Gläschen Wein zu schätzen wissen. Wer beides möchte, der wandert auf einem der gut ausgeschilderten Schwarzwälder Genießerpfade. Man findet die meist leichten Routen überall in Deutschlands beliebtestem Mittelgebirge. Die Schwarzwälder Genießerpfade sind zwischen sechs und 18 Kilometern lang. Am Rande der Wege liegen kleine Biergärten mit Bilderbuchblick auf sanfte Hügel und die typischen Nadelwälder, immer mal wieder eine Parkbank oder eine sogenannte Himmelsliege sowie die legendären „Schnapsbrünnele“, an denen eine hochprozentige Stärkung lockt. Zudem munter plätschernde Bäche, bunte Blumenwiesen und bizarre Felsformationen. Wandern im Schwarzwald ist also ein Spaß für Leib und Seele. freizeitrevue.de stellt zehn der insgesamt 27 Schwarzwälder Genießerpfade vor.

 

(Logenplätze am Todtnauer Wasserfall, @ Karcher/STG)

1) Der Wasserfallsteig

Ein Wanderweg, wie gemacht für den Sommer. Vom Feldbergpass im Hochschwarzwald aus führt er durch Wiesen und Wälder zu einem Geheimtipp, dem 50 Meter hohen Fahler Wasserfall. Und weiter zum viel bekannteren Todtnauer Wasserfall. Im Hotel Sternen am Wanderziel Todtnauberg kocht der Chef noch persönlich und es gibt schon mal Live-Musik bei Kerzenlicht.

2) Gutacher Tälersteig

Ein Genießerpfad im der Heimat des berühmten Schwarzwälder Bollenhutes. Auf guten Waldwegen läuft man hier durchs malerische Vogelbachtal und hat herrliche Ausblicke auf schöne Schwarzwaldhöfe. Pause gefällig? Die Terrasse des Gasthauses Gutacher-Roessle könnte der richtige Platz dafür sein. Schließlich geht es über Maiereck und Moserstein zurück zum Ausgangspunkt in Gutach Im Kinzigtal.

 

(Traumblick auf Menzenschwand im Schwarzwald, © sinopia-graphics)

3) Menzenschwander Geißenpfad

Romantik im Südschwarzwald. Wer dem Menzenschwander Geißenpfad folgt, der kommt an urigen Schwarzwaldhöfen vorbei, durch tiefe Wälder und zu rauschenden Wasserfallen. In der Ferne ist der Herzogenhorn-Gipfel zu sehen. Dann noch eine Einkehr im bilderbuchschönen Café-Beizle Kuckuck – das ist Schwarzwälder Lebensart. Bis Oktober sind die Menzenschwander Wasserfälle mittwochs, samstags und sonntags abends beleuchtet.

4) Schluchseer Jägersteig

Den ersten Teil dieses Hochschwarzwald-Genießerpfades hat man oft herrliche Aussichten auf den Schlusee, vor allem vom Bildstein aus. Später geht es hinab zum Ort Unteraha und direkt ans Wasser des größten Schwarzwälder Sees – von der Bootsanlegestelle stets am Ufer entlang bis zum Cafe-am-See. Diese Tour bietet besonders schöne Fleckchen für so manche Rast. Wer mag, kann der Weg mit einer Schluchsee-Bootsfahrt verbinden.

 

(Wunderschönes Schwarzwaldhaus bei Todtmoos, © Tourist Information Todtmoos)

5) Lebküchlerweg

Der Lebküchlerweg im Südschwarzwald gilt als besonders einfache Tour ohne große Schwierigkeitsgrade. Von Todtmoos-Höfle aus führt sie durch die Rabenschlucht, vorbei an Aussichtspunkten oberhalb des Schwarzen Felsens, über Stege und Brücklein bis zu Todtmooser Wasserfall. Belohnung fürs Wandern: vielleicht eine Kirchtorte oder eine Schwarzwälder Kuckucksuhr aus Schokolade im Café Zimmermann.

6) Bernauer Hochtalsteig

Bergweiden und Blumenwiesen. Und mittendrin immer mal wieder eine sogenannte Himmelsliege zum Entspannen. Der größtenteils über 1000 Meter hoch verlaufende Genießerpfad bietet jede Menge Schwarzwald-Erlebnisse. Darunter auch den Bergkäse oder das selbstgebackene Brot in der Vesper-Hütte Krunkelbach. Zum Abschluss der Wanderung marschiert man über den Bernauer Panoramaweg, eine der zauberhaftesten Routen im Südlichen Schwarzwald.

 

(Am sagenumwobenen Mummelsee, © Tourist Information Seebach)

7) Mummelsee-Hornisgrindepfad

Unzählige fantastische Ausblicke garantiert der Mummelsee-Hornisgrindepfad. Los geht es am Wanderparkplatz Seibelseckle. Von dort an den sagenumwobenen Mummelsee mit seinem Berghotel, zum besteigbaren Aussichtsturm der Hornisgrinde und über den Bohlenweg durchs geschützte Hochmoor. Wohlfühlliegen und viele Sitzmöglichkeiten sorgen für Entspannung, teils mit unvergesslich schönem Rheintal-Blick.

8) Baiersbronner Sankenbachsteig

Über naturbelassene Pfade wandern Urlauber auf dem Baisersbronner Sankenbachsteig im Nordschwarzwald. Erstes Ziel ist der Sankenbachsee mit seinen wertvollen Feuchtbiotopen. Bei einer Rast auf der Wasenhütte genießt man den Blick nach Freudenstadt, im Biergarten der Glasmaennlehuette locken später ein deftiges Vesper und eine Weinschorle zur Erfrischung. Mit wundervollen Murgtal-Blicken und vorbei am Schnapsbrünnele der Familie Kalmbach führt ein etwas anspruchsvollerer Abstieg wieder zum Ausgangspunkt.

 

(In den Weinbergen von Durbach, © Karcher/STG)

9) Durbacher Weinpanorama

Vom Frühsommer bis zum Herbst ist dieser Genießerpfad traumhaft. Vom Schwarzwälder Weinparadies Durbach aus führt der Weg durch sanfte Ortenauer Rebberge zum Aussichtspunkt Plauelrainer Köpfle und zum Schloss-Staufenberg mit seiner großen Panorama-Terrasse und dem Weingut Markgraf von Baden. Beim entspannten Rückweg hat man die Fachwerkhäuser Durbachs meist schon im Blick.

10) Peterstaler Schwarzwaldsteig

Am sprudelnden Wasser der Rench entlang bergauf, durch schattige Wälder und später eine fast heideartige Landschaft – der Peterstaler Schwarzwaldsteig ist abwechslungsreich. Bei gutem Wetter kann man vom „Straßburgblick“ aus sogar die Metropole des Elsass sehen, ein guter Tipp für echte Schwarzwälder Küche am Rande dieser Route das Berggasthaus Braunbergstueble.

Ausführliche Infos zu allen Schwarzwälder-Genießerpfaden gibt es hier: Schwarzwaelder-Geniesserpfade, nützliche Infos zum Urlaub im Schwarzwald allgemein hier: Schwarzwald.

 

(Hübsches Bollenhut-Mädchen aus Gutach, © Nieselt/Schwarzwald Tourismus)

 

Das könnte Sie auch interessieren! Genusswandern in den Alpen kann man prima im Salzburger Land. Diese Routen führen zu vielen bewirtschafteten Almen: Salzburger-Almenweg.

Das könnte Sie auch interessieren! Einer der schönsten Radwege Europas. Entdecken Sie Kärnten mit dem Bike. Hier steht, wo es lang geht: Drauradweg.