Reisen & Genießen

Das Food-Horoskop für den Wassermann

Autor: Redaktion FREIZEIT REVUE

In der Zeit vom 21. Januar bis zum 19. Februar wandert die Sonne durch das Tierkreiszeichen Wassermann. Das charismatische Luftzeichen sprudelt nur so vor Ideen. Der Wassermann ist ein Visionär und sieht bereits Dinge und Entwicklungen voraus, über die andere zunächst noch den Kopf schütteln. Er ist ein Menschenfreund und macht sich durch seine angenehme und offene Art viele Freunde. Er ist prinzipientreu, tolerant und loyal. Manchmal kann der Wassemann aber auch aufsässig und ziemlich dickköpfig sein. Dann ist nicht gut Kirschen essen mit ihm. Apropos, was das Kulinarische angeht, ist der Wassermann das experimentierfreudigste Sternzeichen:

Der Wassermann mag es außergewöhnlich auf dem Teller


Bei Sushi wird der Wassermann schwach   Foto: Shutterstock

Es gibt nichts, was der Wassermann nicht mal probieren würde. Gegrillte Käfer, Krokodil- oder Straußen-Steak – why not? Egal, wo der Wassermann auf der Welt unterwegs ist: Was er da entdeckt hat, muss er zu Hause nachkochen! Und wenn er sich die Hacken ablaufen muss, um an die Zutaten zu kommen. Hauptsache, es ist keine Hausmannskost. Gerne lädt der Wassermann an den schön gedeckten Tisch mit den passenden Getränken, versteht sich, doch so manches Mal kann ihm passieren, dass er z. B. seine rohe Leber mit Minze, die er hingebungsvoll drapiert hat, allein verspeisen muss. Was der Wassermann besonders gerne mag: Sushi. Da gibt es so viele Varianten, ideal für den Wassermann. Überhaupt liebt er kleine Portionen. Selbstverständlich mag er auch Fleisch. Und Nachtisch, etwa Birne in Rotwein mit Zimt und Eis. 

Beim Wassermann darf's prickeln


Der kommunikative Wassermann trinkt gern Prosecco   Foto: fotolia

Selbstredend serviert der Wassermann zum Sushi Reiswein. Aber es darf auch Prosecco sein, schließlich muss der Fisch auch schwimmen.