Gesundheit & Ratgeber

Bewerben mit 50plus

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Bewerber, die über 50 Jahre alt sind, haben es schwer. Mit diesen Tipps wird Ihre Bewerbung perfekt und der Weg frei zum neuen Job. Gewinnen Sie außerdem den neuen Duden-Ratgeber "Bewerben mit 45+"

Egal ob Sie ihren Job verloren haben, oder noch mal ganz neu durchstartenwollen – Bewerben mit 50+ ist eine besondere Herausforderung. Denn wer über 50 Jahre alt ist, hat es auf dem Arbeitsmarkt nicht leicht. Schon über 45-Jährige werden oft zum "alten Eisen“ gezählt. Das Gerücht, ältere Arbeitnehmer seien schwerer einzuarbeiten und weniger leistungsfähig hält sich hartnäckig in den Chefetagen. Existenzängste und Unsicherheit machen eine Bewerbung mit 50+ da nicht einfacher. Hinzu kommt, dass viele Bewerber mit 50+ seit Jahren keine Bewerbung mehr geschrieben haben und sich mit den neusten Bewerbungs-Richtlinien nicht auskennen. Eines jedoch hat sich nicht verändert: Eine gute Bewerbung ist der Schlüssel zum Vorstellungsgespräch und damit hoffentlich zum neuen Job. Aussichtslos sind Bewerbungen mit über 50 Jahren auf keinen Fall. Fachkräftemangel und Zuschüsse fördern die Bereitschaft der Firmen, ältere Arbeitnehmer einzustellen. Gerade mit 45+ oder 50+ haben Sie Stärken, die Arbeitgeber zu schätzen wissen. Erfahrung und Gelassenheit beispielsweise machen Sie für den Arbeitgeber attraktiv. Nutzen Sie diese Vorteile bei der Bewerbung mit 50+. Mehr dazu, wie Sie Ihre Stärken am besten Hervorheben zeigt der "Duden Praxis“-Ratgeber "Bewerben mit 45+“. Das Buch ist gespickt mit zahlreichen Mustertexten, Formulierungshilfen und Tipps.

Auf diese Stärken müssen Sie bei Ihrer Bewerbung mit 50+ unbedingt hinweisen:

  • Berufserfahrung: Geben Sie ruhig ein bisschen mit dem an, was Sie bisher geleistet haben. Außerdem: Sie haben viele Fehler schon gemacht!
  • Kundennetzwerke: In den vielen Jahren in ihrem vorherigen Job haben Sie viele wichtige Kontakte geknüpft – davon kann ihr zukünftiger Chef profitieren.
  • Teamfähigkeit: Sie können für jüngere Kollegen Vorbild und Ansprechpartner sein.
  • Zeigen Sie Aktivität: Zum Beispiel durch die Mitgliedschaft in einem Sportverein, Engagement im Buchclub oder ähnliches.
  • Seien Sie mobil: Bewerber mit 50+, die bereit sind für einen Job weiter zu fahren oder sogar umzuziehen, steigern ihre Chancen enorm.
  • Motivation ist wichtig: Lösen Sie sich von Ihrem alten Job und freuen Sie sich auf neue Herausforderungen. Wenn die Bewerbung Motivation ausstrahlt, fällt das auf.
  • Zeigen Sie Leidenschaft: Beschreiben Sie, was sie angepackt und erfolgreich geschafft haben in Ihrem Leben. Das kann auch etwas privates wie die Gründung eines Vereins sein.
  • Spitzen Sie Ihre Kompetenzen genau auf den neuen Job zu. Stellen Sie sich nicht als Experte für alles da – das kauft Ihnen keiner ab
  • Weisen Sie auf Ihre Ungebundenheit hin: Auf Sie warten keine kleinen Kinder mehr zu hause und die Familienplanung ist abgeschlossen

So sieht eine perfekte Bewerbung für die Generation 50+ aus:

  • Einseitiges Anschreiben: Ihre Stärken und Erfahrungen, warum Sie der Richtige für den Job sind und warum Sie für diese Firma arbeiten wollen
  • Lückenloser Lebenslauf – dabei die aktuelle berufliche Situation zuerst nennen, damit der Personalchef sofort auf dem Laufenden ist. Zu jeder Station drei bis vier Tätigkeitsbeispiele oder Projekte nennen
  • Unbedingt aktuelles, professionelles Foto
  • Ein bis zwei Arbeitszeugnisse der letzen Arbeitgeber plus eventuelle Zusatzqualifikationen wie spezielle Computerkurse
  • Schulzeugnisse sind nicht mehr nötig
  • Auf keinen Fall die Bewerbung auf der alten Schreibmaschine schreiben! Bewerbungen per Email sind inzwischen oft Standart

KOMMENTARE (0)

Ihre Meinung ist uns wichtig - Diskutieren Sie mit!

Um Artikel zu kommentieren melden sie sich bitte an

Anmelden Registrieren