Reisen & Genießen

Wandern auf Teneriffa - Die schönsten Wanderrouten

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Die Insel Teneriffa ist ein Paradies für alle Wanderfans, denn die Wanderwege auf der kanarischen Insel sind gut ausgebaut und machen Spaß. Na wie wär's, genießen Sie doch mal im Herbst den "Frühling" beim Wandern auf Teneriffa. Zehn schöne Touren haben wir hier für Sie ausgewählt!

Wandern ist Entspannung. Teneriffa hat viele Wanderwege und ist nur etwa vier Flugstunden von Deutschland entfernt. Viele Wanderfans haben die Insel deshalb längst für sich und ihre ’Freizeitfreude Wandern’ entdeckt. So fliegen Sie im Urlaub oder gern auch mal an Wochenenden extra auf die Kanaren-Insel, um entlang der wunderschönen Wanderwege die Landschaft, zwischen Kargheit und Blütenpracht, zu genießen. 

Die interessante Flora und Fauna der Kanaren-Insel hat viel zu bieten! Neben dem höchsten Berg Spaniens – Teide mit 3.718 Metern - gibt es viele Nationalparks, historische Bauten z.B. alter Dörfer wie Masca, jede Menge Palmen und Agaven, Drachenbäume, Strelitzien und auch kleine Skinks. Skinks sind Eidechsen, die neugierig jeden Wanderer beobachten... 

Hier 10 der schönsten Wandertouren auf Teneriffa:

Tour-Nr.1 Die Route Barranco del Infierno befindet sich im Südwesten Teneriffas, nahe der Stadt Adeje mitten in einer Naturschutzsone. Der ehemalige Ziegenhirtenpfad führt inmitten durch zwei Schluchten: der Barranco des Infierno (Höllenschlucht) und der Barranco del Agua. Von der sich verändernden Vegetation her, ein sehr interessanter Wanderweg ...
Ausgangspunkt: Calle Los Molinos - Endpunkt: Wasserfall; 
Entfernung: ca. 3,2 km. Dauer: 3 Std. - Höhenunterschied: 350 Meter; Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene 
 

Tour-Nr. 2 Die Route der San Juan del Reparo - im Norden Teneriffas nahe der Hafenstadt Garachico. Die Naturlandschaft entlang dieses Wanderwegs ist durch die verschiedenen Lavaflüsse gekennzeichnet, die infolge des Ausbruchs des Vulkans Montaña Negra, im Jahre 1706 entstanden ...
Ausgangspunkt: San Juan del Reparo - Endpunkt: Garachico; Entfernung: 4,5 km; Dauer: 1,30 Stunden; Höhenunterschied: 500 m; Schwierigkeit: niedrig
 

Tour-Nr. 3 Teno Alto - Teno Bajo. Vom Inland an die Küste heißt's bei dieser Route in der nordwestlichen Gegend Teneriffas, bei der man Reste ehemaliger traditioneller kanarischer Architektur (alte Ziegelöfen, Versammlungsplätze, alte Pflasterwege) entdecken kann.
Ausgangspunkt: Los Bailaderos (Teno Alto) 1- Endpunkt: Punta de Teno 2;Distanz: 4,2 km; Dauer: 2 Stunden; Höhenunterschied: kaum, Schwierigkeit: mittel
 

Tour-Nr. 4 Cruz del Carmen - Las Carboneras Rund um die Gemeinde La Laguna eröffnet sich im Norden, im Anaga Nationalpark (Parque Rural Anaga) dieser Wanderweg. Vorbei an dichten Gagelbäumen, Heide und anderen dem Lorbeerwald zugehörigen Arten führt. Für Erfrischung sorgen trinkbare Quellen ... 
Ausgangspunkt: Cruz del Carmen - Endpunkt: Las Carboneras; Distanz: 5,5 km, Dauer: 1,35 Stunden; Höhenunterschied: 500 m; Schwierigkeit: niedrig
 

Tour-Nr. 5 Routen Nationalpark des Teide Im Nationalpark rund um den ehemaligen Vulkan Teide (3.718m) erstrecken sich verschiedene Wanderwege, die mit Führung oder in Eigenregie, je nach Schwierigkeitsgrad gegangen werden können. In keinem Fall aber ist der Zugang zum Krater gestattet.

Einfache Strecken sind laut des Fremdenverkehrsamts von Teneriffa: Montaña Blanca (ca. 2 Stunden, 4 km), Montaña Majúa Nationaler Parador (ca. 2 Stunden, 6 km) und Besucherzentrum Nationaler Parador (Siete Cañadas, 4 bis 5 Stunden, 16 km).
Ausgangspunkt: Parque Nacional del Teide - Endpunkt: Parque Nacional del Teide; Distanz: 1 - 16 km; Dauer: 0,30 - 5 Stunden; Höhenunterschied: 0 - 1000m; Schwierigkeit: mittel
 

Tour Nr. 6 Las Aguas - El Rosario Diese interessante Route im Norden Teneriffas, nicht weit von der Stadt San Juan de la Rambla geht entlang der Atlantik-Küste. Vorbei an Tamarisken, Zuckerrohr und Agaven bis man einen Blick über die Terrassenfelder mit Bananenplantagen bekommt ...
Ausgangspunkt: Las Aguas 1 - Endpunkt: El Rosario/ Barranco Ruiz 2; Distanz: 1,6 km; Dauer: 1,30 Stunden; Höhenunterschied: 100 m; Schwierigkeit: niedrig
 

Tour-Nr. 7 Chinamada - Punta del Hidalgo Eher für Fortgeschrittene eignet sich diese Tour in der Gemeinde La Laguna, innerhalb des Landschaftsparks Parque Rural de Anaga. Auf dem Wanderweg kann man die Schlucht Barranco del Tomadero und Barranco del Río passieren, vorbei am Felsen Roque dos Hermanos.
Ausgangspunkt: Chinamada- Endpunkt: Punta del Hidalgo; Distanz: 4,7 km;Dauer: 2,15 Stunden; Höhenunterschied: 1000 m; Schwierigkeit: mittel
 

Tour Nr. 8 Roque del Conde Diese Wanderung ist wegen der Länge für einen ganzen Wandertag geeignet. Natürliche Sehenswürdigkeiten ist hier der Fels Roque del Conde, die Schlucht Las Arenas und die Schlucht El Rey. Die Flora fällt im Süden kakteenartig aus, wie z.B. Feigenkakteen, König-Juba-Wolfsmilch (Tabaiba), Kandelaber-Wolfsmilch, Majorera-Wolfsmilch (Tabaiba majorera). Diese Pflanzen mögen die warmen Temperaturen und wenig Feuchtigkeit ...

Ausgangspunkt: Calle Los Molinos- Endpunkt: Roque del Conde; Distanz: 8 km; Dauer: 3 Stunden; Höhenunterschied: 350 m; Schwierigkeit: mittel
 

Tour-Nr. 9 San Marcos - Arenas Negras Die Wanderstrecke an der Nordküste führt vom Fischerort San Marcos ins Freizeit-Gebiet Arenas Negras. Sie verläuft dabei durch archäologisch bedeutendes Gebiet. Etwa "Die Höhlen der Guanchen" am Strand von San Marcos oder die Zone von El Boquin, wo sich auf der linken Seite der Schlucht von Caforiño "die Grotten von Don Gaspar" befinden, sind sehr beeindruckend. 

Auf der Route liegt außerdem der Ort Icod de los Vinos, wo ein mehrere Jahrhundert alter Drachenbaum (Drago Milenario) steht ...
Ausgangspunkt: San Marcos 1 - Endpunkt: Altos de Icod o Arenas Negras 2; Distanz: 20 km; Dauer: 6,45 Stunden; Höhenunterschied: 1.215m; Schwierigkeit: mittel bis hoch
 

Tour-Nr. 10 Ruta de los Peregrinos Auf dieser sehr reizvollen Tour im Osten Teneriffas, mit Startpunkt in Mirador, wandert man bis Arafo und fährt von dort mit dem Autobus nach Candelaria. Absolut sehenswerte Landschaft mit Vulkan Las Arenas, Vulkankrater von Pedro Gilm und den Grotten von Chinguaro ... 
Ausgangspunkt: Mirador de La Crucita - Endpunkt: Arafo; Distanz: 14,5 km; Dauer: 6 Stunden; Höhenunterschied: 1980 m; Schwierigkeit: mittel

KOMMENTARE (0)

Ihre Meinung ist uns wichtig - Diskutieren Sie mit!

Um Artikel zu kommentieren melden sie sich bitte an

Anmelden Registrieren