Reisen & Genießen

Roy Blacks Freundin: "Er war alles für mich"

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Nach 20 Jahren bricht die damalige Lebensgefährtin von Roy Black, Carmen Böhning ihr Schweigen. Bei Andy Borg im 'Musikantenstadl' spricht sie über die Liebe zu Roy Black und die gemeinsame Tochter Nathalie Böhning. Welche Erinnerungen verbinden Sie mit dem Schlager-Liebling Roy Black? Diskutieren Sie mit!

Es war ein so bewegender Auftritt. Mit einem schüchternen Lächeln saß Carmen Böhning (45), die "Witwe" von Schlager-Liebling Roy Black (†?48, "Ganz in Weiß"), beim "Musikantenstadl" in Riesa zum ersten Mal seit vielen Jahren vor der Kamera, brach damit ihr langes Schweigen. Für Millionen Fans war dieser Auftritt eine Sensation.
Denn seit Roy Blacks Tod vor 20 Jahren – Roy Black, alias Gerhard Höllerich, starb einsam und allein in seiner Fischerhütte in Heldenstein (Oberbayern) an einem Herzinfarkt – zog sich seine Lebensgefährtin und Mutter der gemeinsamen Tochter Nathalie Böhning (heute 20) komplett aus der Öffentlichkeit zurück, wollte den schmerzlichen Verlust ihrer großen Liebe allein verwinden. 

Für Carmen war Roy Blacks Tod damals ein Schock. Der Mann, dem sie eine gesunde Tochter geschenkt hatte, war plötzlich nicht mehr da. Nur vier Wochen lang durfte der Sänger seine Tochter Nathalie zärtlich im Arm halten, ihr seine ganze Liebe schenken. Carmen erinnert sich bei "Stadl"-Moderator Andy Borg (50): "Er hat es all seinen Freunden gesagt, dass er Papa wird. Er war so stolz!" Und das wäre Roy Black heute umso mehr: Nathalie hat erst kürzlich ihr Abitur bestanden, ist eine hübsche junge Frau geworden! 

Roy Black – Sänger, Schauspieler und Entertainer
Auch Carmen Böhning ist über die tolle Entwicklung ihrer Tochter Nathalie Böhning glücklich. Doch wie war Roy Black als Lebensgefährte? "Er war wahnsinnig faszinierend, es war nie langweilig mit ihm. Mir hat er so viel bedeutet, er war alles für mich. Und: Er ist der Vater meines Kindes", erzählt sie sichtlich bewegt. Aus ihren Worten spricht immer noch die pure Liebe! 

Als Andy Borg ein Medley von Roy Blacks größten Erfolgen singt, hat sie Tränen in den Augen. Die Erinnerungen an den Mann, den sie bei einem seiner Konzerte kennen- und lieben lernte, tun auch heute immer noch verdammt weh. Doch den Schmerz vergisst sie, wenn sie mit Holz arbeitet. Roy Blacks letzte Liebe drechselt und stellt Holzarbeiten mit der Kettensäge her. Auch wenn sie Roy, der aus der Ehe mit Silke (†56) noch Sohn Torsten (35) hat, viel zu früh verlor, sind ihr dennoch die Erinnerungen an einen wunderbaren Menschen, den Vater ihrer geliebten Tochter, geblieben. Und die wird ihr niemand nehmen können.

Welche Erinnerungen verbinden Sie mit dem Schlager-Liebling Roy Black?

KOMMENTARE (0)

Ihre Meinung ist uns wichtig - Diskutieren Sie mit!

Um Artikel zu kommentieren melden sie sich bitte an

Anmelden Registrieren