Gesundheit & Ratgeber

Grauenhaft gute Halloween-Snacks

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Am 31. Oktober ist es wieder so weit: Halloween! Der ursprünglich irische (nicht amerikanische!) Brauch eignet sich bestens dazu, mal wieder eine Party zu schmeißen. Mit diesen unheimlich leckeren Rezepten sorgen Sie auf jeden Fall für die richtige Horror-Stimmung.

1) Das eiskalte Händchen

Dieses einfache Zubehör gibt Ihrer Bowle den nötigen Grusel-Faktor.

Zutaten:

Einweghandschuh (nicht gepudert)

roter Saft oder Wasser mit Lebensmittelfarbe

So wird´s gemacht:

Saft oder Wasser in den Einweghandschuh füllen. Handschuh zuknoten, auf eine Unterlage legen und ein oder zwei Tage in das Tiefkühlfach legen. Den Handschuh vorsichtig von der gefrorenen Hand abziehen oder aufschneiden und in die Bowleschüssel legen. Ergänzend noch Wackelpudding oder in Saft eingelegte Litschis mit dazu geben.

 

2) Kotzender Kürbis

Die etwas andere Version des Halloween-Klassikers.

Zutaten:

1 mittelgroßer, reifer Kürbis (gut eignen sich die Sorten: Jack O‘Lantern, Rocket, Neon, Early Harvest, Howden oder Aspen)

So wird´s gemacht:

Kopf des Kürbisses mit einem scharfen Messer entfernen und dabei das Messer schräg nach innen halten, damit der Deckel später nicht rein fallen kann. Kürbis mit einem Löffel oder Eisportionierer ausschaben. Mit einem kleinen, scharfen Messer den großen, ovalen Mund in den Kürbis schnitzen und anschließend die zusammengekniffenen Augen und nach Wunsch noch zwei kleine Nasenlöcher. Den Kürbis auf oder hinter einen großen Teller stellen und Guacamole darauf verteilen. Die Guacamole mit Taco-Chips umranden.

Hier gibt es ein Rezept für eine einfache und leckere Guacamole!

 

3) Die Mumie kehrt zurück

Gruselig oder niedlich? Auf jeden Fall lecker!

Zutaten:

10 Würstchen

1 Rolle fertiger Blätterteig

So wird´s gemacht:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Blätterteig mit etwas Mehl einreiben und ausrollen. Teig mit Pizzaroller oder Messer in lange Streifen schneiden. Streifen um das Würstchen wickeln, aber eine Lücke für die Augen lassen. Mumien auf ein Backblech legen und 10 bis 15 Minuten backen, bis sie hellbraun sind. Mit Ketchup oder Senf Augen auf die Würstchen tupfen.

 

4) Monsteraugen

Mit ihnen gibt es genug schaurige Augenblicke am Halloween-Abend.

Zutaten:

10 Eier

1 Glas grüne oder schwarze Oliven

1 Tube Senf oder rote Remoulade

So wird´s gemacht:

Eier hart kochen, schälen und abkühlen lassen. Das Ei köpfen und am unteren Rand ein Stückchen wegschneiden, damit die Eier auf den Teller gesetzt werden können. Den Senf oder die Remoulade kreisförmig auf die obere Fläche des Ei auftragen, dabei sollte aber noch der Rand vom Ei zu sehen sein. Olive in die Mitte drücken und fertig ist das Auge.

 

5) Hexenfinger

Ein süßer Snack für hungrige Vampire.

Zutaten:

Mürbteig

1 Pck. halbe Mandeln geschält

1 Eingelb

rote Marmelade

So wird´s gemacht:

Mürbteig zubereiten und zwei Stunden kühlen. Teig grob ausrollen und gleich große Finger formen. Auf die Fingerspitze eine Mandelhälfte drücken und alles mit Eigelb einpinseln. Mit einem Messer die Fingerfalten einritzen. Finger mit genügend Abstand auf ein Blech legen, in den Ofen schieben und bei 180 Grad 15 bis 20 Min. backen. Finger abkühlen lassen und um die Mandel herum oder an den Enden mit roter Marmelade bestreichen.