Aktuelles

Dieter Thomas Heck sucht ein Zuhause für seinen Hund

Autor: FREIZEIT REVUE Redaktion

Den Tag, an dem Dieter Thomas Heck die fast verhungerte Hündin Tai Chi auf der Straße vor seinem Haus in Aguilas (Spanien) fand, wird der Showmaster nie mehr vergessen. „Ich dachte, sie sei schon tot. Sie lag nur da und hat sich nicht mehr bewegt.“ In einer Rettungsaktion retteten er und seine Frau Ragnhild den Vierbeiner, brachten ihn zum Tierarzt. „Mittlerweile hat sie an Gewicht zugelegt, wurde wahnsinnig zutraulich", erzählt Hilde Heck.

„Wir suchen einen neuen Besitzer für Tai Chi“

Auch weil Tiertrainerin Christine täglich mit ihr arbeitet. An der Leine gehen und gehorchen – alles kein Problem. Gerne würden die Hecks „Tai Chi“ behalten, doch sie gestehen: „Sie ist für uns zu jung. Wir wissen auch nicht, wie lange wir noch gesund sind. Außerdem versteht sie sich nicht mit unseren fünf anderen Hunden. Deshalb wären wir dankbar, wenn wir für sie neue Besitzer in Deutschland finden.“ Tai Chi ist ein Familienhund, sollte aber alleine gehalten werden. Wollen Sie Kontakt zu Familie Heck aufnehmen oder weitere Infos sowie Fotos zu Tai Chi erhalten? Schreiben Sie an katharina.schnurr@burda.com.