Aktuelles

Thomas Gottschalk: Sein geheimes Leben in Kalifornien… ist bunter geworden

Autor: Redaktion FREIZEIT REVUE

Die Rückkehr nach Deutschland vor zehn Jahren – von einem Schloss am Rhein gekrönt – war am Ende für Thomas Gottschalk (65) und seine Frau Thea (68) keine gute Idee. Eine bessere war, das Familien-Anwesen in Malibu nicht zu verkaufen. 

Doch das hat sich nun geändert: Eigentlich hatte Thea Gottschalk neben ihrer "Malibu Mühle" ein Gästehaus für ihre Söhne eingerichtet. Doch die Jungs haben längst ihr eigenens Leben in Kalifornien und brauchen nicht mehr die Obdach von Mama und Papa. Als dann die schrill-bunte Popgöre Miley Cyrus Gefallen dann der Villa fand und bereits war, 2,5 Millionen Dollar auf den Art-Deko-Esstisch von Thomas und Thea zu legen, gehörte das einstöckige Häuschen ihr. Praktisch für die Sängerin, denn das Grundstück grenzt an das ihres Freundes Liam Hamsworth. Aber auch nützlich für Thea, wie ihr Mann berichtet: "Beruhigend, dass jetzt die Armee von Bodyguards, die Miley bewacht, nun auch automatisch ein Auge auf Thea hält, wenn ich nicht da bin.  

In den 90er Jahren war seine Mühle eine ewige Baustelle

Das noble Reich von Thomas und Thea Gottschalk 

Vor 20 Jahren hatten Ruhm und Popularität das Ehepaar Gottschalk überwältigt. Sie zogen nach Kalifornien. Akutell kann der Moderator seinen traumhaften Rückzugsort mit Blick auf den Pazifik dazu nutzen, dem Wind zu trotzen, der ihm in Deutschland zuletzt sehr unangenehm um die Nase wehte. Er steht ja wegen einer Abfindungsvereinbarung mit der ARD, die 2,7 Mio. Euro betragen haben soll, in der Kritik.  

Das geheime Leben des Thomas Gottschalk begann Anfang der 90er Jahre mit zwei Bungalows, die sich der TV-Mann in Malibu gönnte. Mit Zugang zum kalifornischen Traumstrand, in Augenhöhe mit den allabendlichen Sonnenuntergängen. 

Doch dann – so um 1995 –  hörte der Showmaster, dass ein Millionär, der mit verbotenem Elfenbeinhandel reich geworden sein soll, sein Haus verkaufen müsse. Gottschalk kaufte die alte "Malibu Mühle" mit angeschlossenem chinesischen Turm, Pool, Tennisplatz, Park und hohen Mauern auf 2,5 ha Grund für ungefähr vier Millionen Mark. Die Renovierung der außergewöhnlichen Immobilie auf dem Hügel oberhalb von Malibu übernahm mit Elan und Begeisterung über viele Jahre – Thea.

Türen aus dem Orient-Express 

Thomas' Frau war mindestens so spontan in das Haus auf dem Hügel verliebt, wie er. In die 10 Meter hohe Wohnhalle, das Schlafzimmer von Stummfilmstar Sarah Bernhardt, ein Marmor-Bad von Mode-Ikone Coco Chanel, Türen aus dem "Orient-Express". Und natürlich in die alte Windmühle, die Mittelpunkt des Anwesens ist. Das historische Bauwerk hatte ein spleeniger Brite in England abreißen und in Kalifornien wieder aufbauen lassen. 

TV-Tipp: "Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen alle" (FR 19.02.2016, 20:15h)

Während Thea restaurierte und dekorierte, nahm Thomas nur allzu gern über Jahre einen gewaltigen Arbeitsweg in Kauf. Und nun – nach dem gescheiterten Deutschland-im-Schloss-Experiment – genießt Thomas Gottschalk sein geheimes California-Life wieder wie früher. Er freut sich an seinen Oldtimern, cruised über den Pacific Highway, liest am Swimmingpool. Und wenn ihm mal wieder eine Aufgabe winkt, wie z. B. "Die 2", dann fliegt er nur zu gern wieder mal 14 Stunden hin und 14 Stunden wieder zurück. Es sei denn, er muss in der Heimat bleiben, weil am Knie operiert wurde und auf Rollstuhl und Krücken angewiesen ist…

"Ich würde Günther nie im Stich lassen", sagte Gottschalk nach der OP – und trat tatsächlich in der gemeinsamen Show mit Günther Jauch auf (Foto: Twitter/RTL)

 

Keine Promi-News mehr verpassen mit unserem Newsletter!